Unser Team

Nelli - Erzieherin / Leitung

Man könnte viel über mich schreiben, oder es sein lassen. Ich bin diejenige, die mit einem 3 Monate alten Säugling im Tragetuch, die heimischen Wälder nach einem geeigneten Waldstück für den Waldkindergarten abgesucht hat. Na und, dass meine Tochter inzwischen 12 Jahre alt ist und ich 40, es mag Menschen geben sie erreichen Ihre Ziele nie! Unser Förster sagte mal zu mir, „da ist die Frau mit den vielen Kindern“ 😊. Ja es gab einige Herausforderungen in der Realisierung des Waldkindergartens. Die wird es auch immer geben. Ich bin zutiefst dankbar, dass auf diesem Wege so viele Menschen zusammengefunden, mich unterstützt und begleitet haben und an das Projekt glaubten. In keiner anderen Lebensphase habe ich so viel lernen dürfen. Ein Mensch nannte mich „Krisenmanagerin“, vielleicht, in erster Linie gibt es keinen Tag und kein Wetter, an dem ich nicht dankbar für diese Erfahrungen bin. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl zu erleben, wie aus einem Gedanken sich eine Einrichtung wie Waldkindergarten entstehen kann, mit all den großen und kleinen Menschen,
die dazu jeden Tag beitragen, dass Werte, Beziehungen und die Leitgedanken des Waldkindergartens entwickelt und in einem gegenseitigen Respekt und Achtung Gestalt annehmen können. Der Waldkindergarten ist für mich ein Ort, an dem ich positive Energie sammeln kann und Kinder auf ihrem Weg begleite sich selbstwirksam zu erleben, für ihre Bedürfnisse aber auch Grenzen einstehen können, sie ihre Lernerfahrungen auf so eine vielfältige Weise sammeln können und ein ökologisches Bewusstsein für die Zusammenhänge entwickeln. Ich möchte mit meiner Arbeit als pädagogische Leitung und Fachkraft dazu beitragen, dass die Waldkinder kreative Lösungsstrategien in ihrer autonomen Bildungsbiografie und
ein positives Selbstbild in einer demokratischen Gesellschaft entwickeln. 


Florian - Erzieher

Können und Wissen mit anderen zu teilen hat mir schon immer sehr gefallen und so war mein erster Berufswunsch einmal Lehrer (Sport, Technik, Mathematik). Nach dem Studium war ich zunächst in der Erwachsenenbildung tätig und habe als Pädagoge in unterschiedlichen Bereichen Erfahrungen gesammelt. Als ich nach verschiedenen Arbeitsverhältnissen auf der Suche nach etwas Neuem war, fand ich eine Stelle als Erzieher in einem Waldkindergarten so passend für mich, dass ich mich über die Anstellung (in Teilzeit) riesig gefreut habe. Diese Freude begleitet mich bis heute, wenn ich sehe wieviel Schönes uns allen unser Verein bringt. Vor allem aber freue ich mich für die Kinder, denn sie profitieren davon am allermeisten. Sie dürfen fast täglich erleben, was mir überaus wichtig ist und uns immer wieder aufs Neue verbindet: Wir sind draußen in der Natur und lernen jeden Tag etwas dazu! 


Maren - Erzieherin